Wärmepumpen: Nutzung der Umweltwärme durch das Kühlschrankprinzip

Wärmepumpen:

Nutzung der Umweltwärme durch das Kühlschrankprinzip

Die Wärmepumpe entzieht ihrer direkten Umgebung Wärme, welche vor allem zum energiesparenden Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt wird und damit einen erstklassigen Beitrag zur umweltfreundlichen Nutzung von erneuerbaren Energien leistet. Die Wärme wird dabei in einem in sich geschlossenen Kreislauf transportiert. Das Prinzip funktioniert wie bei einem herkömmlichen Kühlschrank, der den eingelagerten Lebensmitteln die innere Wärme entzieht und diese auf seiner Rückseite wieder an die Umwelt zurückgibt.

Die Außenluft als Wärmequelle

Die Sonne heizt nicht nur die Luft, auch das Erdreich mit dem Grundwasser speichert die Wärme aus den Sonnenstrahlen. Wärmepumpen sind deshalb auch unterschiedlich konzipiert, um die Energiegewinnung so effektiv wie möglich durchzuführen. Dabei nutzt die Luftwärmepumpe wie es der Name schon verrät die Außenluft als Wärmequelle. Auch bei Temperaturen bis unter dem Gefrierpunkt entziehen Wärmepumpen der Umgebungsluft noch Energie zum Heizen.

Nutzung der Wärme aus Erdreich und Grundwasser

Die Erdwärmepumpe verwendet die im Erdreich lagernde Wärme. Auch dort ist ähnlich wie im Grundwasser das ganze Jahr über eine nahezu unveränderliche Temperatur. Über einen Erdkollektor, der wie eine Heizschlange im nahen Erdreich verlegt wird, entzieht die Wärmepumpe der Erde Wärme. Die platzsparende Alternative zum Erdkollektor ist eine Erdsonde, die mittels Tiefenbohrungen weit in den Boden reicht. Die Temperatur liegt dort ganzjährig konstant bei etwa zehn Grad Celsius. Eine spezielle Wasser-Wasser-Wärmepumpe zieht die Heizwärme aus dem Grundwasser. Voraussetzung zum Betrieb ist Grundwasser, welches für den Pumpenbetrieb auch entsprechend zugänglich ist. Der Betrieb selbst ist genehmigungspflichtig durch das zuständige Wasserwirtschaftsamt.

Wärmepumpen, Wärmepumpe, Heizen, Erdwärmepumpe, Luftwärmepumpe, Erdsonde, Erdkollektor, Tiefenbohrung, Heizwärme, erneuerbare Energie